Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Podium Gendermedizin

4. März, 19:00 - 20:30

Einladung Podium Gendermedizin

Was hat Gendermedizin mit Politik zu tun? – Ein Gespräch zwischen Vertreterinnen aus Politik, Medizin und betroffenen Personen zum Thema Gendermedizin

04. März 2024 19:00 im Treibhaus

Medizin ist nicht neutral. Sie wird von Menschen gemacht und Menschen haben Vorurteile, Vorannahmen, sind zudem geprägt durch Vorbilder und Traditionen. Das wirkt sich darauf aus, wie Medizin betrieben und Patient*innen behandelt werden. Die Medizin und ihre Forschung sind auch heute noch überwiegend männlich geprägt. Typische Frauenkrankheiten wie Endometriose, Lipödeme oder Fibromyalgie, aber auch Tumorerkrankungen oder Herzinfarkte werden seltener entdeckt, sind oft weniger gut erforscht und die Patientinnen dadurch weniger gut betreut.
Wo kann die Politik tätig werden? Was wünschen sich Betroffene?Ein Gespräch zwischen:

  • Melanie Setz, Stadtratskandidatin & admin. Leiterin einer Klinik am LUKS
  • Julia Meier, Psychologin & Gynäkologin
  • Zoé Stehlin, Medizinstudentin & Betroffene von Endometriose und PMS
  • Nadja Stadelmann, Sozialpädagogin & Vertreterin der Menopause

Moderation: Pia Engler, Kantonsrätin

Überblick politische Debatte Gendermedizin: Marta Lehmann, Grossstadträtin

 

Wir fordern Chancengleichheit. Auch in der Medizin.

Der Eintritt ist frei, Getränke gibt es an der Treibhausbar.
Der Veranstaltungsort ist barrierefrei.Alle Menschen sind herzlich willkommen!
Anmeldelink
Solidarische Grüsse

Marta Lehmann, Nadja Stadelmann, Pia Engler & Zoé Stehlin

Details

Datum:
4. März
Zeit:
19:00 - 20:30

Veranstaltungsort

Treibhaus
Animation laden...Animation laden...Animation laden...

Newsfeed